"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

beestgraben – ein Islandpferdehof in Norddeutschland

Herzlich Willkommen auf unserem Islandpferdehof beestgraben!

Schön, dass Sie vorbei schauen! Uns gibt es seit 2016 in dem kleinen Dorf Kleinenborstel bei Martfeld – zwischen Verden und Bruchhausen-Vilsen.

Unsere Leidenschaft sind die Islandpferde – und unsere eigenen natürlich besonders. Seit 2016 haben wir 2-3 Fohlen jährlich und geben zur Zeit insgesamt 17 Pferden ein zu Hause. 

Außerdem kümmern wir uns auch um die Gesundheit unserer eigenen und natürlich auch fremder Pferde. Unser Therapieangebot umfasst die Osteopathie, die Cranio Sacrale Therapie, die Homöopathie und die Akupunktur – sprechen Sie uns gerne an!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern unserer Website! 

Wie alles begann …

Auf der Islandpferdeweltmeisterschaft 2013 in Berlin habe ich Johann Skulason mit Hnokki fra Felskotti in der Vorentscheidung die T 1 reiten sehen.

Dieser Ritt und vor allem dieses Pferd haben mich so berührt, dass ich alles über diesen Hengst recherchierte.  In den Herbstferien haben wir ihn dann bei seinen Besitzern in Dänemark besucht. Ein wahnsinniges tolles Pferd!

Wir wollten unbedingt ein Fohlen von ihm! Und ein Fohlen soll nicht alleine aufwachsen … so brauchten wir 2 Zuchtstuten. Für die 2. Stute haben wir uns als Deckhengst für Odinn vom Habichtswald entschieden. 

2 Wallache besaßen wir zu der Zeit schon – und für alle reichte unser Rasen in Worpswede, wo wir 2013 neu gebaut hatten, leider nicht. Ein Hof musste gefunden werden. Wir suchten in ganz Deutschland… gefunden haben wir dann eine Highland-Rinder-Züchter, der mit seiner Frau in Rumänien noch einmal neu anfangen wollte. Dies war unser Glück. Das Wohnhaus war fast komplett renoviert, so dass wir unsere Kräfte für den Bau von Paddocks, Unterstände und dem Einzäumen der Weiden einsetzen konnten … und natürlich noch vielem mehr!

Seitdem leben wir sehr glücklich auf unserer „Insel“, wie wir es nennen. Es gibt immer etwas zu tun – doch mittlerweile haben wir auch an den Wochenenden öfter einmal frei.
Unsere ausgeglichenen und zufriedenen Pferde zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.